Abbildung wie Gingivitis das Zahnfleisch betrifft mit dem Label "Stufen"
Illustration of gums affected by gingivitis and the label 'Stages'

Stufen einer Zahnfleisch-
erkrankung

Was ist gesundes Zahnfleisch?

Gesundes Zahnfleisch ist entscheidend für starke Zähne. Zahnfleisch besteht aus weichem Gewebe ähnlich der Haut und bedeckt die Knochensubstanz, in der die Zähne verankert sind. Es bildet eine dichte Versiegelung rund um die Zähne, sodass weniger Angriffspunkte für Plaquebakterien vorhanden sind.

Gesundes Zahnfleisch hat ein hellrosa oder korallenfarbenes Aussehen, kann aber je nach ethnischem Ursprung auch andere Farbpigmente enthalten.

Änderungen des Zahnfleisches (z.B. Rötung oder Schwellung, Bluten bei der Verwendung von Zahnbürste oder Zahnseide oder beginnender Rückgang) können Anzeichen für eine Zahnfleischerkrankung sein.

Die Hauptursache einer Zahnfleischerkrankung ist die Ansammlung von Plaquebakterien im Bereich des Zahnfleischrands (wo Zahnfleisch und Zahn zusammentreffen). Wenn keine regelmäßige Entfernung mit Zahnbürste und Zahnseide erfolgt, kann es zu Reizung und einer Gingivitis kommen. Dabei handelt es sich um eine frühe, umkehrbare Form der Zahnfleischerkrankung.

Wenn die Gingivitis unbehandelt bleibt, kann dies den dichten Abschluss des Zahnfleisches am Übergang zum Zahn schwächen. Dadurch entstehen kleine Hohlräume oder „Taschen“. Bleiben diese Taschen zwischen Zahnfleisch und Zähnen längere Zeit unbehandelt, können sie tiefer werden und der Zustand sich zu einer Zahnbetterkrankung entwickeln, der Parodontitis. Diese ist irreversibel und kann zu Zahnverlust führen.

Abbildung gesundes Zahnfleisch