Sechs mögliche gründe für mundgeruch

Wenn Sie unter Mundgeruch leiden und Ihr Atem schlecht riecht, kann das peinlich und unangenehm sein, insbesondere im sozialen und zwischenmenschlichen Bereich. Daher ist es so wichtig, die Ursachen für Mundgeruch besser zu verstehen. Es folgen Erläuterungen zu sechs möglichen Ursachen für Mundgeruch und deren Behandlung:

1. SIE ACHTEN NICHT SORGFÄLTIG AUF IHRE ZÄHNE UND IHR ZAHNFLEISCH

Die Ablagerung von Plaquebakterien um, auf und zwischen den Zähnen kann für den Mundgeruch verantwortlich sein. Da diese Bakterien Speisereste im Mund zersetzen, kann möglicherweise ein unangenehm riechendes Gas freigesetzt werden, das Mundgeruch verursacht.

Die beste Methode, dies zu vermeiden, ist zweimal tägliches Zähneputzen mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta und zusätzliches Verwenden von Zahnseide, um Zahnbeläge und Speisereste in den schwer zugänglichen Zahnzwischenräumen zu entfernen.

2. SIE STEHEN KURZ VOR EINER ZAHNFLEISCHERKRANKUNG

Mundgeruch kann eines der ersten Zeichen für eine Zahnfleischerkrankung sein, da diese durch die Ablagerung von Plaquebakterien am Zahnfleischrand verursacht wird, was auch zu Mundgeruch führen kann. Wenn Zahnbelag nicht entfernt wird, kann er Zahnfleischbluten und geschwollenes Zahnfleisch hervorrufen – Symptome einer Gingivitis. Unbehandelt kann dies zu einer ernsteren Zahnfleischerkrankung führen.

Sie können eine Gingivitis verhindern, wenn Sie sich zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta wie parodontax® die Zähne putzen, die dank ihrer speziellen Zusammensetzung effektiver Zahnbelag entfernt als eine herkömmliche Zahnpasta.

3. IHRE ESS- UND TRINKGEWOHNHEITEN

Wenn Sie Speisen mit starkem Geruch essen, wie Knoblauch, Zwiebeln und Gewürze, oder Kaffee bzw. Alkohol trinken, kann sich dies auf den Geruch Ihres Atems auswirken. Die beste Methode, dies zu vermeiden, besteht im Verzicht auf solche Nahrungsmittel und Getränke.

4. SIE RAUCHEN ODER VERWENDEN KAUTABAK

Das Rauchen von Zigaretten, Pfeifen oder das Verwenden von Schnupf- und Kautabak kann Mundgeruch verursachen. Es kann auch zu verfärbten Zähnen und einem höheren Risiko führen, eine Zahnfleischerkrankung zu entwickeln. Geben Sie das Rauchen für eine gesunde Mundflora, weiße Zähne und einen frischen Atem auf.

5. SIE MACHEN EINE CRASH-DIÄT

Fasten, Crash-Diäten oder kohlenhydratarme Diäten können als Nebenwirkung Mundgeruch verursachen. Dies liegt daran, dass der Körper beim Fettabbau Stoffwechselprodukte, sogenannte Ketone, erzeugt. Diese werden im Atem freigesetzt und bewirken den schlechten Geruch. Dieser Typ von Mundgeruch kann nur durch Ändern der Diät behoben werden.

6. SIE HABEN EINE ERKRANKUNG

In seltenen Fällen können bestimmte Krankheiten zu Mundgeruch führen. Eine mögliche Ursache ist die Mundtrockenheit („Xerostomie“), die auftritt, wenn der Speichelfluss unterbrochen wird. Dies kann Mundgeruch hervorrufen, da der Speichel hilft, den Mundraum feucht zu halten und die Bakterien wegzuspülen, die Mundgeruch verursachen.

Auch Magen-Darm-Erkrankungen, Diabetes, Hals- und Thoraxinfektionen können Mundgeruch verursachen. Bei Problemen mit Mundgeruch sollten Sie Ihren Zahnarzt oder Hausarzt aufsuchen.